Bücher, Favourites, Lesen, Rezensionen
Schreibe einen Kommentar

Die Romantherapie

Die Romantherapie

Die Romantherapie

Wir haben es ja schon immer gewusst. Gegen die Leiden des Lebens hilft nur eins: Lesen. Von A wie Abschied, über E wie Eifersucht, L wie Liebeskummer, S wie Schwiegermutter bis zu Z wie Zahnschmerzen: Die Romantherapie empfiehlt Bücher für alle Lebenslagen und Leiden. Mal einfühlsam, mal amüsant erklären die Autorinnen Ella Berthoud, Susan Elderkin und Traudl Bürger, wann uns welches Buch guttut. Ich teste das natürlich sofort und schlage die Themen nach, die mich gerade beschäftigen. Und es hilft tatsächlich: Schon jetzt habe ich das Gefühl, mit meinen Sorgen nicht mehr allein zu sein. Beim Durchblättern stoße ich auf viele bekannte Autoren, entdecke aber auch neue. Oft will ich meine Lieblingsbücher ergänzen und denke dankbar an die Romane zurück, die mich durch schwierige Zeiten begleitet haben. Mit besonderem Vergnügen lese ich von den Leseleiden, die in dem Buch beschrieben werden. Was tun, wenn man zwanghaft Bücher kauft? Oder Angst hat, ein Buch zu beenden? Was, wenn man vor lauter Lesen nicht mehr zum Leben kommt? Das kommt euch bekannt vor? Dann wird es vielleicht auch bei euch Zeit für Die Romantherapie.

Buchtipp Die Romantherapie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.