Allgemein, Favourites, Lesen, Schönes
Schreibe einen Kommentar

Welcome book lover, you are among friends

Foyles

Bei meinem letzten London-Besuch war ich ganz gespannt auf den neuen Flagship Store von Foyles in London, der zeigen will, wie eine „Buchhandlung für das 21. Jahrhundert“ aussehen muss. Und ich wurde nicht enttäuscht.

Wenn man London besucht und sich für Bücher interessiert, führt an drei Adressen kein Weg vorbei. Die berühmtesten Buchläden sind Hatchards, der älteste Englands, Daunt Books, mit einem der schönsten Läden der Welt in der Marylebone High Street, und natürlich Foyles. Jeder in London kennt Foyles in der Charing Cross Road, gegründet 1903, immer noch inhabergeführt, berühmt für mutige Ideen (eine Zeit lang zum Beispiel waren die Bücher nach Verlagen, nicht nach Autoren oder Themen geordnet), für Veranstaltungen im Literaturbetrieb, für eine große Hingabe zur Literatur und mehrmals ausgezeichnet als beste Buchhändler des Jahres. Letzten Sommer eröffnete Foyles einen neuen Flagship Store, der die größte Auswahl an Büchern in ganz England bietet und ein Begegnungs- und Wohlfühlort für Buchliebhaber sein soll. Jetzt endlich war ich wieder in London und konnte mir selbst ein Bild machen – und ich war begeistert.

Foyles

Welcome book lover, you are among friends. Auf diese schöne Begrüßung stößt man gleich, wenn man den Laden betritt. Die Atmosphäre gefiel mir auf Anhieb. Viel Holz, viele Lampen, helle Farben, dazwischen blitzt ab und zu das Rot aus dem Foyles-Logo auf. Der Laden wirkt gleichzeitig modern und gemütlich, gleichzeitig gut besucht und ruhig, die Auswahl ist riesig über mehrere Stockwerke, trotzdem kann man sich gut orientieren und alles ist sehr übersichtlich. In jeder Abteilung gibt es große Info-Theken, die mit mehreren Mitarbeitern besetzt sind. Wir kennen uns aus mit unseren Büchern, wir lieben unsere Produkte, diese Message kommt auf jeden Fall an. Auch die Balance zwischen schönen Non-Book-Artikeln und dem Fokus auf Bücher fand ich sehr angenehm. Ich hatte mehr Sitzplätze, mehr Sessel erwartet– trotzdem gefiel mir, dass die Bücher so im Mittelpunkt stehen.

Foyles
Der Kunde im 21. Jahrhundert hat natürlich sein Smartphone dabei. Wer möchte, kann sich kostenlos ins WLAN einwählen und wird automatisch auf eine Seite mit Suchfunktion geleitet. Einfach den gesuchten Buchtitel oder Autor eingeben – schon folgt eine Wegbeschreibung, in welcher Abteilung und welchem Stockwerk man das Buch findet. Das musste ich natürlich gleich testen. Funktioniert!

Foyles Café

Ganz oben gibt es ein Café, wie schon in dem vorherigen Foyles-Laden. Genauso wie vorher kann man hier wunderbar richtig lange sitzen, lesen, arbeiten, ins Gespräch kommen. Man kann zwar nicht so schön auf den Trubel in der Charing Cross Road schauen wie in dem alten Café, dafür ist es mit Blick auf eine grüne Dachterrasse und dem Gefühl, über den Dächern von London zu sitzen, ein richtig schöner Ort, an den ich auf jeden Fall bei meinem nächsten Besuch zurückkehren werde.

Foyles café

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.