Allgemein, Kino
Kommentare 1

Im Kino: Aktuelle Liebesfilme Frühjahr 2018

© Annie Spratt / Unsplash

Der Valentinstag steht vor der Tür….und wir fragen uns, was es denn im Frühling eigentlich für große Liebesfilme im Kino gibt? Was läuft an? Schließlich ist das jetzt DIE Jahreszeit für romantische Gefühle, oder? Auf folgende Streifen sind wir gestoßen und sind gespannt, wie sie Euch gefallen werden:

fifty-shades-of-grey-befreite-lustOk, fangen wir mit dem Ereignis an, über das immer noch alle reden? Die einen lieben es – die anderen hassen es: Demnächst geht es mit Fifty Shades of Grey – Befreite Lust weiter, mit Dakota Johnson, Jamie Dornan und Kim Basinger. Immer noch eine turbulente BDSM-Beziehung, die zwischen Lust und Schmerz schwankt. Was meint Ihr dazu? Kinostart: 08.02.2018

 

 

 

Wow – hier sind wir ganz hingerissen! Das Liebesdrama Der seidene Faden schwelgt in prächtigen Stoffen, Roben und ganz großen Bildern! Und es gibt endlich wieder Oscar-Preisträger Daniel Day-Lewis zu sehen (wenn auch gealtert). Dieser opulent ausgestattete Film zeigt Day-Lewis als Luxus-Schneider im London der 1950er-Jahre und dessen nicht einfacher Beziehung zu seiner Muse Alma (gespielt von einer überraschenden Vicky Krieps). Wir finden: SEHR sehenswert! Kinostart: 01.02.2018

Was ist ein Vielmachglas? Genau,  das weiß nämlich keiner. Bis Jella Haase es von Matthias Schweighöfer geschenkt bekommt – und daraufhin startet ein Liebes-Road-Movie der besonderen Art! Wer ‚Chantal‘ aus ‚Fuck ju Göhte‘ mal ganz anders sehen will….in dieser Liebeskomödie (mit tatsächlich sehr lustigen Momenten) habt Ihr die Gelegenheit dazu! Kinostart: 08.03.2018

Midnight Sun FilmUnd hier noch etwas für Fans von US-Teenie-Liebesfilmen: In Midnight Sun spielen Bella Thorne und Patrick Schwarzenegger ein frisch verliebtes Pärchen, 17 (!) Jahre alt, das erst mal damit klar kommen muss, dass sie an einer seltenen Krankheit, die jegliches Sonnenlicht zur tödlichen Gefahr macht, leidet. Sehr süß. Kinostart: 22.03.2018

 

 

 

Worauf wir uns demnächst noch freuen können? Habt Ihr schon gehört, dass es demnächst einen zweiten Teil zu Tatsächlich….Liebe geben wird?  Yes! Endlich nach unendlich langen fünfzehn Jahren…. eine Fortsetzung! Denn fast alle Stars des ersten Teils sind wieder dabei: Hugh Grant, Colin Firth, Keira Knightley, Liam Neeson, Rowan Atkinson… bis auf Alan Rickman, der leider leider nicht mehr unter uns weilt. Der Fernsehsender BBC hat verkündet, dass der langerwartete Streifen am 24. März anlässlich des „Red Nose Days“ in seinem Programm laufen wird (also nicht im Kino). Deshalb auch unter dem Titel „Red Nose Day Actually“. Hierzulande steht leider noch kein Sendedatum fest, es ist auch eher ein kürzerer Film als ein abendfüllendes Kino-Ereignis. Aber immerhin! Wir halten Euch auf dem laufenden! Genießt schon mal den Trailer!

Und hier noch einen minikurzen Ausblick auf den Sommer: Es wird mit Mamma Mia! weitergehen! Dank der Hits von ABBA und einem großen Star-Ensemble war der Liebes-Musicalfilm einer der ganz großen Kinohits in 2008. Viele Jahre rankten sich die Gerüchte um ein Sequel – das nun endlich Wirklichkeit wird! Mamma Mia: Here We Go Again! Kinostart: 19.07.2018

Last but not least: Dies ist zwar kein Liebesfilm, doch wir finden, DAS sollte keine Frau (und kein Mann) verpassen! Mit Ocean’s 8 kommt im Sommer die Frauenvariante von Steven Soderberghs „Ocean’s Eleven“-Reihe ins Kino! Und zwar mit der Star-Besetzung Sandra BullockCate BlanchettElizabeth BanksHelena Bonham Carter und Mindy Kaling. „Tribute von Panem“-Regisseur Gary Ross zeigt statt George Clooney und Brad Pit demnächst Sandra Bullock (spielt die Schwester von Danny Ocean), die aus dem Knast kommt und ein eigenes Team zusammenstellt, um einen durch Rache motivierten Raubzug zu verüben. Großartig! Schaut Euch schon mal den Trailer an! Kinostart: 21.07.2018.

 

1 Kommentare

  1. Franziska sagt

    Danke für den Tipp mit „Ocean’s 8“. Den schaue ich mir an. Filme, in denen Frauen spielen, was sonst nur Männer spielen, sind immer spannend, oft komisch und machen einem eine Menge klar. Ein anderer Film dieser Art läuft gerade: „Three Billboards Outside Ebbing, Missouri“. Darin ist Frances McDormand so hart und radikal unterwegs wie es sonst nur Männer sind. Sehenswert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.