Allgemein, Autoren, Bücher, Im Gespräch, Interviews
Kommentare 1

Katherine Webb im Gespräch

Das Versprechen der Wüste

Er ist ganz frisch in den Buchhandlungen eingetroffen: DAS VERSPRECHEN DER WÜSTE, der neue Roman der Bestsellerautorin Katherine Webb.

Wir sprachen mit der sympathischen Britin über einen außergewöhnlichen Schauplatz, ihren Erfolg und ihre bevorstehende Reise nach Deutschland.

Vor einigen Jahren haben Sie als Hausmädchen gejobbt, um sich neben dem Schreiben ihren Lebensunterhalt zu finanzieren. Heute sind Sie eine weltweit erfolgreiche Bestsellerautorin. Wie hat sich ihr Leben verändert?

Katherine Webb: Ich wollte immer schreiben. Bis meine Bücher veröffentlicht wurden, habe ich mehrere Jahre alle möglichen Jobs gemacht, um mich neben dem Schreiben über Wasser zu halten. Für mich ging ein großer Traum in Erfüllung, als ich schließlich von meiner Arbeit als Schriftstellerin leben konnte. Aber es bedeutet zugleich auch harte Arbeit. Und dafür ist es ein toller Ausgleich, mit den Händen zu arbeiten, zu putzen, zu malen oder im Garten zu arbeiten.

In Ihrem neuen Roman DAS VERSPRECHEN DER WÜSTE erzählen Sie die Geschichte von zwei unabhängigen und mutigen Frauen. Was inspirierte Sie dazu, Ihre Leserinnen zusammen mit Maude und Joan in die Wüste von Oman zu entführen?

Katherine Webb: Ich wusste, dass ich über die große Faszination schreiben wollte, die die Wüste auf uns Europäer ausübt. Und mein Roman sollte von den frühen Entdeckern handeln, davon, wie sich die Wüste der westlichen Welt erschloss. Dafür musste ich, anders als bei meinen bisherigen Büchern, erst einmal einen geeigneten Schauplatz finden. Es musste ein Ort sein, den ich auch selbst besuchen konnte, ich wollte die Wüste mit eigenen Augen erleben. So entdeckte ich den Oman als perfekten Ort. Ich liebe es, ungehobene „Schätze“ aus der Geschichte zu finden, zu eher unbekannten Themen zu recherchieren und meinen  Lesers davon zu erzählen.

Joan und Maude müssen für ihre Träume kämpfen – und sind dabei auf sich selbst gestellt. Welche Rolle spielt die Liebe für die beiden Frauen?

Katherine Webb: In Maudes Leben spielt sie eine große Rolle, sie lernt vor allem auch die verletzende, zerstörerische Seite der Liebe kennen. Für eine starke, intelligente Frau wie sie ist es schrecklich zu erleben, dass sie sich nicht gegen ihre Gefühle wehren kann. Joan hingegen hat noch nie die richtige, die große Liebe erlebt, auch wenn sie zu Beginn des Romans verlobt ist. Im Laufe der Handlung lernt sie nicht nur sich selbst immer besser kennen, sondern auch die Liebe mit ihrer ganzen Macht – als etwas, das man nicht leichtfertig nehmen darf…

Sie haben soeben einen neuen Roman vollendet. Können Sie uns schon etwas darüber verraten?

Katherine Webb: Mein neuester Roman spielt im Sommer 1922 in einem kleinen, verschlafenen Dorf in Wiltshire, wo – soviel kann ich verraten –ein Mord passiert…

Im ein paar Tagen werden Sie zur lit.Love nach Deutschland kommen. Worauf freuen Sie sich?

Katherine Webb: Ich liebe den Austausch mit meinen deutschen Lesern, sie sind so herzlich und enthusiastisch. Es ist immer ein ganz besonderer Moment, wenn man als Autor aus seinem stillen Kämmerlein herauskommt und seinen Lesern begegnet. Außerdem freue ich mich auf das deutsche Essen…

Das Versprechen der Wueste von Katherine Webb

1 Kommentare

  1. Sonjas Bücherecke sagt

    Hallo,

    freue mich schon riesig auf dieses Buch.
    Wünsche euch einen schönen Abend.
    LG Sonja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.