Autoren, Essen & Trinken, Gastbeiträge
Schreibe einen Kommentar

Keine Schokolade ist auch keine Lösung. Oder: Wenn nix mehr geht – gute Schokolade geht immer

Teresa Simon die Frauen der Rosenvilla Schokolade

Ach, Schokolade … Wenn alles in Ordnung ist, wird es mit ihr noch schöner. Und wenn nicht, dann ist sie das kleine tröstende Pflaster auf unsere Seele. Unsere Autorin Teresa Simon kennt sich damit aus. Und singt hier ein kleines Loblied auf diese himmlische Erfindung. 

Also, mir geht es so: Da gibt es diese Tage, an denen alles schief läuft. Bus verpasst, Kollegin kommt dir  blöd, Chef schaufelt dir eine Aufgabe auf den Schreibtisch, die dir nicht gefällt, dann ruft noch die Mama an und mosert, bevor du mit schweren Tüten nach Hause hetzt – wo der Liebste dir auf einem schnöden Post-it mitteilt, dass er heute mit Mark zum Squashen verabredet ist …

In so einem Fall empfehle ich:  Tee kochen oder Rotwein öffnen, Schuhe aus, Socken anziehen, sofort mit einer gemütlichen Decke  auf die Couch (wenn sich ein Haustier dazu kuschelt, umso besser!), die Schokoladetafel öffnen, erstes Stück herausnehmen, in den Mund legen, Augen schließen – und genießen … Und schon sieht alles nicht mehr ganz so grau aus.

Kleiner Tipp: Leise Musik und das passende Buch steigern den Genuss erheblich! Und diese zapfenkalte Tage, durch die wir gerade müssen, laden dazu doch förmlich ein …

Wenn ihr mehr wissen wollt – die Geschichte der Schokolade ist der Star in Teresa Simons Roman Die Frauen der Rosenvilla

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.