All Time Favourites, Allgemein, Bücher
Kommentare 8

Liebling des Monats: Before you go – Jeder letzte Tag mit dir

Habt ihr euch schon einmal gefragt, was ihr tun würdet, wenn euch das Leben eine zweite Chance gäbe? Wenn ihr einen Streit ungeschehen machen könntet und bestimmte Momente eures Lebens noch einmal erleben dürftet, um sie beim nächsten Mal besser zu machen oder noch intensiver zu erleben? Unserer Protagonistin Zoe aus Before you go – Jeder letzte Tag mit dir von Clare Swatman passiert genau das, aber von vorne:

Im Mittelpunkt der Geschichte stehen Zoe und Ed, die sich seit dem Studium kennen und die eine wunderschöne Liebesgeschichte verbindet. Aber wie es eben leider manchmal so ist, ist ihre Beziehung im Laufe der Jahre ein bisschen ins Wanken geraten. Die beiden streiten sich in letzter Zeit immer öfter, und nach einer ihrer häufigen Auseinandersetzungen geschieht dann das, wovor es wohl jedem von uns am meisten graut, wenn man nicht mehr die Gelegenheit hatte, einen Streit beizulegen, bevor man sich morgens voneinander verabschiedet: Ed stirbt bei einem Unfall.

Für Zoe bricht eine Welt zusammen, vor allem weil sie sich selbst nicht verzeihen kann, wieso sie Ed ausgerechnet an diesem Morgen nicht mehr gesagt hat, wie sehr sie ihn liebt. Ein paar Monate nach der Beerdigung stürzt sie selbst schwer, erwacht aber in einer Version ihres Lebens, in der Ed noch am Leben ist und sich die beiden gerade erst kennenlernen. Natürlich fragt sie sich, wie das sein kann, nimmt die Situation aber an und bemerkt, dass sie jedes Mal, wenn sie wieder schlafen geht, jeweils ein Jahr später aufwacht und es sich jedes Mal um einen ganz besonderen Tag ihres gemeinsamen Lebens mit Ed handelt, wo sie Kleinigkeiten ändern kann, die ihr Leben und ihre Beziehung noch schöner machen. Zoe nutzt diese Chancen, aber der Tag von Eds Unfall rückt leider trotzdem unaufhaltsam näher …

Mehr möchte ich eigentlich nicht verraten, allerdings ist die Auflösung wirklich absolut gelungen. Es ist nichts Übersinnliches, sondern einfach nur sehr, sehr rührend, wie überhaupt die ganze Geschichte – und daher  ist Before you go völlig zu Recht unser Liebling des Monats!

Wenn ihr nun neugierig geworden seid und in diesen schönen Liebesroman eintauchen wollt, dann sichert euch eines von drei zu verlosenden Exemplaren. Schreibt uns einfach bis 31. Januar 2018, ob und warum ihr euch schon einmal eine zweite Chance gewünscht habt.

8 Kommentare

  1. Astrid G. sagt

    Hallo,
    das Cover ist so schön!
    Dieser Roman erinnert mich an die Romane von Dani Aktins, die ich sehr gerne lese.
    Ja, ich hätte gerne noch eine zweite Chance. Vor 15 Jahren war ich für meine ehemalige beste Freundin keine gute Freundin und ließ die Freundschaft einschlafen. Ich würde es viel besser machen.
    Viele Grüße
    Astrid G.

  2. Marina sagt

    Also wenn ich könnte würde ich wohl mehr fürs Studium lernen vielleicht wäre ich dann früher fertig geworden und wir hätten früher ein Kind bekommen 🙂
    Aber eigentlich ist es egal wozu zurückschauen das bringt ja eh nichts vorbei ist vorbei.
    Irgendwie trau ich mich nicht dieses Buch zu lesen, bei solchen Sachen muss ich immer heulen weil sie einfach so unglaublich traurig sind. Aber vielleicht gibt es ja ein schönes Ende wer weiß
    Viele Grüße
    Marina

  3. Franziska sagt

    Nein, ich will keine zweiten Chancen. Das Leben genauso wie es war, hat mich zu der gemacht, die ich bin. Und die mag ich!

    LG, Franziska

  4. Lena sagt

    Ich habe meinen berufsbedingten Umzug nach Berlin vor ungefähr zehn Jahren schwer bereut. Die Arbeit hat mir zwar wirklich Spaß gemacht, aber durch die Entfernung sind alle Freundschaften auseinander gegangen und auch meine Beziehung zerbrochen. Wie oft habe ich mir gewünscht, diese Entscheidung rückgängig machen zu können!
    Inzwischen wohne ich zwar nicht mehr in Berlin, aber dennoch war nach meiner Rückkehr nichts mehr so wie früher.
    Auch wenn ich hin und wieder immer noch mit Bedauern meine Vergangenheit betrachte, fühle ich mich ganz schlecht, wenn ich eure Kommentare lese. Mit dem Verlust von geliebten Menschen hat es euch viel schlimmer getroffen und eure Worte haben mich sichtlich bewegt. Ich wünsche euch alles Gute und liebe Menschen, die für euch da sind.

  5. Yolanda Müller sagt

    Ja… ich hätte unheimlich gerne eine zweite Chance!

    Mein Partner ist am Sonntag, 15. September 2013, bei einem Gleitschirmflug tödlich verunfallt. Wir hatten ursprünglich geplant für ein verlängertes Wochenende meine Eltern in meiner Schweizer Heimat zu besuchen… doch mir kam ein berufliches Projekt dazwischen… und weil ich das zu diesem Zeitpunkt als wichtiger empfand… wollte ich unbedingt an diesem Sonntag arbeiten. Es war ein wunderschöner sonniger Tag und so entschied sich mein Partner das herrliche Spätsommerwetter wie so oft bei einem Gleitschirmflug zu geniessen. Ein letzter Blick… ein letzter Kuss… und dann ist er für immer gegangen…
    Wie oft habe ich mir gewünscht die Zeit zurück zu drehen… eine zweite Chance zu bekommen… und vor allem eine andere Entscheidung zu treffen…!

  6. Petra sagt

    Als mein Mann vor 12 Jahren von einer Sekunde auf die andere plötzlich auf der Arbeit zusammen brach und drei Tage später starb, habe ich mich unglaublich gefreut, dass er seinen Lieblingskaffee, der damals unglaublich teuer für mich war, doch noch am Tag zuvor gekauft hatte und die angebrochene Packung in seinen Sachen entdeckt habe. Ich wusste, dass er sich an diesem Tag noch gefreut hat und das Gefühl begleitet mich noch heute.

  7. Anke Schmidtke sagt

    Ich wünschte mir eine zweite Chance als meine Mutter unverhofft starb und ich nicht mehr die Möglichkeit hatte,mich mit ihr auszusöhnen denn wir hatten 5 Jahre keinen Kontakt mehr zu einander.

  8. Sandy sagt

    Ich glaube jeder hat sich schon einmal im Leben gefragt, was wäre gewesen wenn…

    Man sollte zwar nie zurück schauen und seine Entscheidung bereuen, aber manchmal holen einen die Gedanken ein und man kommt ins grübeln.
    Oder ist doch alles vorher bestimmt und irgendwann ist dann doch wieder alles so wie es eigentlich passieren soll?

    Ja, manchmal in meinem bisherigen Leben habe ich mich schon gefragt und eine zweite Chance gewünscht.
    Bessere Noten, ein anderer Job, weniger gebrochene Herzen,… Aber sollte man das wirklich wissen sollen?

    Dieses Buch hat mich neugierig gemacht!
    Vielleicht gibt es ja eine Antwort darauf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.