Lisa

Porträt Lisa, Herzenszeilen-RedaktionWer oder was ich gerne wäre:  Ich bin eigentlich ganz gern ich. Aber wenn ich wählen müsste – dann wäre ich wahrscheinlich am liebsten eine Katze, denn die Vorstellung, einfach den halben Tag verschlafen zu können, klingt schon sehr verlockend.

In diesen Romanhelden habe ich mich sofort verliebt:  Tom Sawyer. In der Szene, in der er den Zaun streichen soll.

Diesem Autor wollte ich schon immer mal die Meinung sagen:  David Nicholls. Ich komme immer noch nicht darüber weg, dass Emma Morley am Schluss stirbt. Musste das sein?

Hier möchte ich am liebsten leben:  Irgendwo am Meer wäre natürlich toll. Also vielleicht an der Pazifikküste von Costa Rica, da war es sehr, sehr schön.

Diese Floskel kann ich nicht mehr hören:  Last (but) not least.

Meine größte Macke:  Ich zähle im Kopf meine Schritte mit.

Wen ich bewundere:  Alle, die ein großes Maß an Gelassenheit haben. Daran müsste ich nämlich noch arbeiten …

Meine Lebensphilosophie:  Ein Schritt nach dem anderen.

Mehr über Lisa:  Lieber Meer als Berge, lieber Fanta als Cola, lieber Sonne als Regen (meistens), lieber salzig als süß.  Lieber Fußballstadion als Museum, lieber Kneipe als Bar, lieber Kaffee als Tee.  Lieber Haribo als Milka, lieber zu früh als zu spät, lieber spülen als kochen. Und natürlich liebe ich Bücher und die Arbeit damit. Und Feierabendgetränke. Und meine Familie.