Favourites, Kino
Schreibe einen Kommentar

Kinotipp: LOVE, ROSIE

Fast hätte ich letzten Samstag meine allmonatliche Kinoverabredung mit meiner Freundin Nadine abgesagt. Zwanzig Grad und strahlender Sonnenschein Anfang November und wir gehen ins Kino? Nadine hat das ganz einfach gelöst und hatte bereits die Karten gekauft, bevor ich unsere Pläne dem Wetter anpassen konnte. Danke dafür Nadine!

Vorab hatte uns schon der Trailer von Love, Rosie begeistert, und dass der Film auf dem Roman Für Immer vielleicht von Cecilia Ahern beruht, hatte mich vollends überzeugt (PS: Ich liebe dich war großartig!). Und so kuschelten wir uns trotz spätsommerlichen Wetters in die bequemen Kinosessel.

Zwei Stunden später versammelte sich das weitgehend weibliche Publikum mit geröteten Augen und Wangen auf der Damentoilette, um das Make-up zu überprüfen. Auch wir wischten unauffällig ein paar Tränen zur Seite. Love, Rosie ist ein Film, der nicht nur aufgrund seiner attraktiven Hauptdarsteller, der wunderschönen Bilder und der perfekt abgestimmten Musik überzeugt. Vielmehr ist er seit Langem mal wieder ein Film, der durch seine lebensnahe Handlung und tragisch-komischen Charaktere überzeugt. Eine Hauptdarstellerin, die ungeschminkt und verweint in ihre Seele blicken lässt. Eine Liebe, der so viele Steine in den Weg rollen, dass ich am liebsten gegen die Leinwand schreien wollte! Genau das macht diesen Film aus: Man fühlt mit und fühlt sich als Teil der Handlung. Ihr solltet allerdings keine romantische Hollywood-Romanze erwarten. Vielmehr ist diese Romanverfilmung beeindruckend lebensecht und kommt fast ohne Kitsch aus. Ich bin begeistert und schaue ihn garantiert ganz bald noch mal an.

Love, Linda

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.