Kolumne
Schreibe einen Kommentar

Meine erste Buchmesse

Frankfurt

Im Büro fühlt es sich gerade so an, als würden wir der größten Party des Jahres entgegenfiebern. Ich weiß nicht, was ich anziehen soll, welche Schuhe am geeignetsten sind, welche Themen in einen Small Talk gepackt werden müssen. Was man halt so alles bei einer großen Sause beachten muss. Aber mal im Ernst.

Die Buchmesse rückt näher und die Atmosphäre im Büro hat sich unmerklich geändert. Alle scharren mit den Hufen, warten auf den nächsten heißen Deal. Und wenn dann Lesestoff kommt, stürzen wir uns drauf. Schnell lesen, bewerten und kaufen. Oder eben nicht.

Als krönenden Abschlusses eines doch sehr aufregenden Monats geht es dann auf zur Buchmesse. Züge werden gebucht, Koffer gepackt und die Reise wird angetreten. Und die Frage: Was passiert dann eigentlich in Frankfurt? Es scheint so, als würde man ganz viele Leute treffen. Man hat im Vorfeld natürlich Termine ausgemacht. Und leider scheinen diese an den unterschiedlichsten Ständen auf dem Messegelände stattzufinden. Meine Kollegen haben mich schon vorgewarnt: So viel läuft man im ganzen Jahr nicht.

Also gut, worauf kommt es also an: Bequeme aber angemessene Kleidung, unbedingt bequeme Schuhe, gute Orientierung, einen langen Atem und kompetentes Auftreten. Krieg ich hin…Hoffentlich. Wir sehen uns dann auf der Buchmesse.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.