Allgemein, Bücher, New Books
Kommentare 1

New Books im April

Zu Beginn jedes Monats stellen wir euch Neuerscheinungen vor. So auch im April. Der Frühling kommt und es gibt viele besondere Titel, auf die ich mich sehr freue und die ich euch gerne vorstellen möchte.

Birthday Girl – Haruki Murakami

Den neuen Roman von Haruki Murakami habe ich vor ein paar Monaten schon vorbestellt, da ich die Idee hinter dem Werk wirklich spannend finde. Es geht um eine junge Kellnerin, die auf einen älteren Herrn trifft. Es ist ihr Geburtstag und er behauptet, dass sie sich an diesem besonderen Tag etwas wünschen dürfe. Egal was, es wird in Erfüllung gehen. Ich habe hierzu einen wirklich netten Artikel in der Mai-Ausgabe der Jolie gesehen. Dort werden Menschen gefragt, was sie sich wünschen würden. Ich muss mir über diese Frage noch ein paar Gedanken machen, aber ich werde vorher erstmal Birthday Girl lesen.

 

Magonia – M. D. Headley

Meine Vorliebe für besondere Jugendbücher ist schon lange kein Geheimnis mehr.  Deswegen möchte ich euch hier ein Jugendbuch vorstellen, das ebenfalls vor Kurzem bei mir eingezogen ist. Hierum geht es: Seit sie klein ist, leidet die 16-jährige Aza an einer seltsamen Lungenkrankheit, die ihr ein normales Leben unmöglich macht. Als sie eines Tages ein Schiff hoch in den Wolken erspäht, schiebt sie das Phänomen auf ihre akute Atemnot. Bis jemand auf dem Schiff ihren Namen ruft …

Wer möchte nicht auf ein fliegendes Schiff?

 

Du erinnerst mich an morgen – Katie Marsh

Nach Die Liebe ist ein schlechter Verlierer erscheint im April nun der neue berührende Roman von Katie Marsh. Diesmal schreibt sie eine Geschichte über Mütter und Töchter. Über Zoe und Gina um genau zu sein. Und sie schreibt darüber, was passiert, wenn unsere Erinnerungen, vielleicht das wichtigste, das wir besitzen, uns im Stich lassen. Eine Geschichte, die zu Tränen rührt, und die mit einem besonderen Titel und einem schönen Cover daherkommt.

 

 

Ein kleiner Gefallen/ A Simple Favor – Darcey Bell

In diesem Monat ist die Liste sehr vielfältig. Ich wechsle ausnahmsweise auch mal das Genre und gehe über zur Spannung. Einfach weil ich dieses Buch so toll finde und es nicht nicht vorstellen kann. In Ein kleiner Gefallen, geht es, wie der Titel schon verrät, darum, das eine Mutter (Emily) ihre Nachbarin (Stephanie) um eine kleine Gefälligkeit bittet. Sie soll nach der Schule für ein paar Stunden auf ihren Sohn aufpassen. Doch plötzlich wird aus den Stunden eine Nacht und dann zwei… Es wird langsam klar, dass Emily nicht zurückkommen wird. Während sich alle fragen, was mit ihr geschehen ist, übernimmt Stephanie nach und nach Emilys Rolle… PSYCHOALARM! Dieser Thriller hat viele unerwartete Wendungen. Liest sich in einem Rutsch weg!

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.