Alle Artikel mit dem Schlagwort: Buchhandlung

Einundachtzig Worte

Wenn Bücher unser Leben verändern

Können Bücher unser Leben verändern? Die Autorin Elizabeth Joy Arnold ist davon überzeugt und verrät uns, was Geschichten und Buchhandlungen für sie bedeuten. Außerdem verrät sie, wie sie auf die Idee kam zu ihrem neuen Roman Einundachtzig Worte, einer berührenden und fesselnden Geschichte über Ehe und Familie, tragische Wahrheiten und die Kraft, die wir aus Büchern schöpfen.

Bücherabo das Geschenk mit vielen Seiten Buchhandlung Riemann Coburg

Neue Ideen für den Einzelhandel: Das Bücherabo

Gegen die Macht von Amazon hat der stationäre Buchhandel kaum eine Chance – so scheint es zumindest. In Zeiten, in denen Bestsellerlisten zunehmend wichtiger werden, die Vielfalt auf dem Buchmarkt mehr und mehr sinkt  und der gemeine Leser nur noch selten in Buchhandlungen nach Schätzen stöbert, müssen die Einzelhändler zu neuen Methoden greifen. Die Buchhandlung Riemann in Coburg hat vor zwei Jahren ein Modell entwickelt, das die Online-Präsenz des Händlers stärkt und den neuen Bedürfnissen der Leser nachkommt. In diesem Zuge wurde auch ein Bücherabo ins Leben gerufen, das den Kunden einmal im Monat ein liebevoll geschnürtes Buchpaket zu einem bestimmten Genre, Thema oder Autor nach Hause liefert. Eine famose Idee! Jeden Monat ein Paket mit den neuesten Liebesromanen? Ich wäre dabei. Hier geht es zum Pressebericht auf LocalInsider und hier zu der Internetseite des Abos.

NL, Amsterdam Johannes Jelgerhuis Rienksz: The bookshop of Pieter Meijer Warnars

Liebe geht durch die Buchhandlung – ein neuer Trend?

Was ist es, das Buchhändler auf einmal so attraktiv macht? Oder war das schon immer so und der Charme des Büchernerds ist vorher nur an mir vorbeigegangen? Beim Blick in die aktuellen Verlagsvorschauen fiel uns jedenfalls eine auffällige Häufung von Neuerscheinungen mit oder über Buchhändler auf. Liegt das an den aktuellen Schwierigkeiten des Einzelhandels? Besinnen sich die Autoren und Verlage der Wichtigkeit der Buchhändler? Oder ist es die Romantik dieses Berufzweiges, nach der wir uns sehnen?

Buchhandlung in Essen-Werden

Lieblingsbuchhandlung im beschaulichen Essen-Werden

Wenn man mich fragt, woher ich komme, höre ich meist ein verdutztes „Aha“. Die meisten kennen Essen gar nicht, wissen nicht genau wo es liegt, und wenn sie eine Vorstellung haben, dann von einer mit Rauchschwaden überzogenen, von der A40 verpesteten Industriestadt. Nun, lasst euch gesagt sein, Essen ist wunderschön. Ich bin eher im Süden der Stadt aufgewachsen, in einem beschaulichen Stadtteil namens Werden. Wir haben eine große Basilika, ein paar wenige alte Fachwerkhäuser, eine lebhafte Kneipenkultur, den Baldeneysee direkt um die Ecke – und wir haben die Buchhandlung von Thomas Schmitz.

Buchhandlung Dreizehneinhalb

Lieblingsbuchhandlung: dreizehneinhalb

Endlich mal wieder zu Hause! Seit über einem Jahr war ich letztes Wochenende mal wieder in meiner Heimatstadt Würzburg – wunderbar. Freunde treffen, feiern, bummeln und meine Sehnsucht an der Weinberg-Landschaft stillen. Und staunen wie viel sich verändert hat. Was auf keinen Fall fehlen durfte: ein Besuch in meiner Lieblingsbuchhandlung dreizehneinhalb in der Eichhornstraße 13 ½ (– wie könnte es anders sein).