Alle Artikel mit dem Schlagwort: Kino

Filmtipp »The Light Between Oceans«

Filmtipp: »The Light Between Oceans«

Bei Verfilmungen von Büchern, die ich gelesen und geliebt habe, ist es für mich leider immer erst mal schwer, mich von meinen eigenen Vorstellungen zu lösen und mich ganz auf den Stil des Regisseurs einzulassen. Daher war ich bei »The Light Between Oceans« auch extrem skeptisch, ob Hollywood diesem großartigen Roman wirklich gerecht werden würde. 2013 veröffentlichte der Limes Verlag das Debut der australischen Autorin M.L. Stedman unter dem Titel »Das Licht zwischen den Meeren«, das nicht nur mich zu Tränen gerührt hat!

Filmplakat Dschungelbuch

Mein Kinotipp zum Wochenende

Ich habe mir gestern die Neuverfilmung von Das Dschungelbuch im Kino angesehen. Als großer Fan der alten Disney-Filme war ich sehr skeptisch, aber gleichzeitig durch den Trailer erwartungsvoll gestimmt. Und ich muss sagen, die Erwartungen wurden erfüllt: ich habe im Kino lange nicht mehr so vor der Schönheit der Bilder gestaunt und mit der Handlung gefiebert!

Ein Vormittag mit Sparks

Im Februar letzten Jahres hat uns Anna von Mein Weg zu dir vorgeschwärmt, im darauf folgenden Mai war Carolin etwas weniger begeistert von Kein Ort ohne dich, und im März haben Theresa und ich uns an einem verregneten Sonntagvormittag für die neue Nicholas Sparks Verfilmung in die Kinosessel gekuschelt. Passend dazu ist vor wenigen Tagen sein neuer Roman Wenn du mich siehst erschienen.

Kinotipps Mai 2015

Wenn der Sommer kurz Pause macht: Auf ins Kino!

Hoffentlich ist es nicht überall in Deutschland so grau wie die letzten Tage in München, aber das derzeitige Wetter und der Bahnstreik werfen meine Pfingstpläne ordentlich durcheinander. Daher haben eine Freundin und ich beschlossen, es uns mit Popcorn und einem Piccolo im Kinosessel gemütlich zu machen. Folgende Filme standen zur Auswahl:

The Best of Me

Kinotipp: The Best of Me – Mein Weg zu dir

Verlags-Kino-Matinee mit Brezn und Kaffee – eines unserer Highlights, worauf wir uns immer wieder freuen. Diesmal lief The Best of Me – Mein Weg zu dir, die Verfilmung des gleichnamigen Buches vom König des Liebesroman Nicholas Sparks. Wie passend am Sonntag vor Weihnachten, dachte ich mir, und packte kurzerhand die Mama ein (und mindesten drei Packungen Taschentücher). Den Freund habe ich um Begleitung gar nicht gebeten, das wären in diesem Falle Perlen vor die Säue gewesen. Und außerdem muss er nicht um alle meiner merkwürdigen Neigungen wissen.