Alle Artikel mit dem Schlagwort: Leseorte

Buchhandlung in Essen-Werden

Lieblingsbuchhandlung im beschaulichen Essen-Werden

Wenn man mich fragt, woher ich komme, höre ich meist ein verdutztes „Aha“. Die meisten kennen Essen gar nicht, wissen nicht genau wo es liegt, und wenn sie eine Vorstellung haben, dann von einer mit Rauchschwaden überzogenen, von der A40 verpesteten Industriestadt. Nun, lasst euch gesagt sein, Essen ist wunderschön. Ich bin eher im Süden der Stadt aufgewachsen, in einem beschaulichen Stadtteil namens Werden. Wir haben eine große Basilika, ein paar wenige alte Fachwerkhäuser, eine lebhafte Kneipenkultur, den Baldeneysee direkt um die Ecke – und wir haben die Buchhandlung von Thomas Schmitz.

Buchtipp Sprache der Blumen

Herzensempfehlung: »Die verborgene Sprache der Blumen«

Vor einigen Jahren sorgte ein Manuskript der jungen Amerikanerin Vanessa Diffenbaugh für Furore. Droemer schnappte sich damals die Überestzungsrechte und brachte im März 2011 Die verborgene Sprache der Blumen heraus (Originaltitel: The Language of Flowers). Meines erhöhten Buchmesse-Stresspegels zum Trotz konnte ich das Buch am Wochenende nicht aus der Hand legen und saß stundenlang bei gefühlten 5°C eingekuschelt vor meinem Lieblingscafé am Elisabethplatz.

Mond

Das Bett: Der wahrscheinlich kuscheligste aller Leseorte

Abends mit einem guten Buch ins Bett legen und noch ein paar Seiten lesen – großartig! Selbst wenn man nie genug Zeit findet und die letzte Seite bei guten Büchern immer viel zu schnell kommt. Bei mir liegt gerade der Welt-Bestseller Das Rosie-Projekt  von Graeme Simsion auf dem Nachttisch, und unsere Azubine Leonie hat große Freude mit dem etwas schrulligen Protagonisten aus Mikael Bergstrands Der 50-jährige, der nach Indien fuhr und über den Sinn des Lebens stolperte. Unsere Lektorin Anna ließt zum wiederholten Mal Geh nicht fort von ihrer italienischen Lieblingsautorin Margaret Mazzantini – denn Herzensbücher kann man immer wieder lesen. Britta, unsere Programmleiterin, hat sich den neuen Roman Menschen am Fluss der großen amerikanischen Erzählerin Joan Didion zur Bettlektüre erwählt und ist begeistert! Was lest ihr gerade kurz vor dem Einschlafen?   Beitragsbild: Audrey »October 25th Cloudy Moonlight«, some rights reserved. Quelle: www.piqs.de

Königsplatz Lesen

Liebste Leseorte: Der Königsplatz in München

Heute Abend ganz eindeutig der Königsplatz in München! Besonders gut sitzt es sich auf den rumliegenden Strohballen. Strohballen? Ups. Das sind ja gar keine richtigen Strohballen! Bei genauerem Hinsehen merke ich, dass sie aus tausenden bunten Trinkhalmen, eben Strohhalmen bestehen. Ich höre mich um und finde heraus, dass das eine Kunstinstallation ist, die “Ballenernte” heißt. Eingefallen ist das dem Künstler Michael Beutler. Bis Ende Oktober könnt Ihr Euch das Ganze noch ansehen und auch mal testen, wie es sich hier liest. Ich kann nur sagen – SUPERBE!