Alle Artikel mit dem Schlagwort: Urlaub

Irland – Insel der Sehnsucht

Träumen wir nicht alle von der großen weiten Welt. Doch manche Paradiese liegen näher, als andere. Irland ist wahrscheinlich eines der beliebtesten Reiseziele in Europa. Mit seiner rohen und malerischen Landschaft, seinen Klippenlandschaften und seinen interessanten Menschen bietet es Raum für Träume und Fantasien. Wenn es um Irland geht, denken wir an verlassene Straßen, Schafe die auf Bergen herumwandern, an einen abgelegenen Pub aus dem leise Fiddle Musik dringt und uns etwas von einer warmen und belebten Atmosphäre erzählt.

Shanti!

Seit zwei Wochen sitze ich wieder am Schreibtisch. Der Sommerurlaub ist vorbei, der Herbstwind weht durch München, die Buchmesse naht. Und ich? Bin immer noch tiefenentspannt. Zu verdanken habe ich das meiner Freundin, die mich überredet hat, sie in den Yoga-Urlaub zu begleiten. Und zwar nicht auf Bali, nein, ins Allgäu. Ins Familien- und Rentnerparadies samt Kuhglocken, Käse, Bergfanatikern und Frauen im Dirndl. Ich habe schon aufregendere Urlaube gebucht. Tapfer erzählte ich den Kollegen von einem „Yoga-Retreat in den Bergen“, um wenigstens das Wort „Allgäu“ zu vermeiden. Und blickte auch mit ein wenig Sorge auf die Woche: Aufstehen um sieben Uhr, um direkt zur Bewegung anzutreten – und das in den Ferien? Urlaub in der Gruppe, womöglich mit lauter Veganern und Gesundheitsfanatikern, die nur ayurvedisches Heilwasser trinken und wahrscheinlich nicht einmal ein Glas Wein am Abend? Während meine Freundin freudig ihre bequeme Kleidung und Wollsocken in ihren Wanderrucksack packte, schmuggelte ich mir eine kleine Flasche Rotwein in den Koffer – nur um sie bei meiner Rückkehr unangetastet wieder auszupacken. Nicht nur, dass es in unserem …

Männer im Sommer

Endlich Ferien – von wegen

Hier in München war es schon so richtig heiß, fast vier Wochen Hitze pur, nur wenige kühle Nächte sorgten dafür, dass das Gehirn wieder auf Betriebstemperatur kam. Gerade macht die Sonne mal hinter den Wolken Pause, aber der August wird wieder schön mollig. Den meisten Kollegen scheint das nichts auszumachen, denn sie haben ja bald URLAUB. Sabine ist schon nach Dänemark geflogen und Uschi freut sich auf Italien (Liege 6, Reihe 15, an der Adria). Toll, denke ich und verfluche mich, dass ich bereits Ende Mai drei Wochen freinahm. Was damals eine gute Idee war, erweist sich heute als totaler Quatsch, denn nun kann ich schuften, während alle anderen in die Fluten springen. Neid kenne ich bisher nur, wenn eine Frau einen Porsche fährt, dass Kollegen Ferien machen, gehörte bislang nicht auf meine schwarze Liste. Nun vergeht kein Tag, an dem ich nicht genervt mit den Augen rolle, wenn es wieder heißt „Ich bin dann mal weg“. Ich könnte direkt mit meinen Stöckelsandalen angreifen, stattdessen flöte ich „Erhol dich gut …“. Noch sechs kurze Wochen, …