Alle Artikel mit dem Schlagwort: Urlaubslektüre

New Books im April

Der April bringt uns viele wunderbare Romane, die danach schreien am Strand, auf dem Balkon oder in der Hütte am See konsumiert zu werden. Eine Auswahl der Vielversprechendsten zu treffen, war gar nicht so einfach! Alleine die Cover machen richtig Lust auf die warmen Monate. Drei von fünf ausgewählten Romanen haben zufällig auch noch das Wort Sommer im Titel … Aber lasst uns zuerst den Frühling genießen! 

Buchempfehlung Susan Elizabeth Phillips Cottage gesucht Held gefunden Urlaubslektüre Main

Die neue Phillips: Einmal Cottage mit Held, bitte!

Okay, ich gebe es zu: Ich habe eine Schwäche für Susan Elizabeth Phillips. Ich weiß, ich weiß, ihre Romane sind nicht unbedingt revolutionär oder besonders gut geschrieben und das Strickmuster ist auch meistens gleich, aber ist es nicht auch manchmal gut, wenn man bekommt, was man erwartet? SEP (eine gängige Abkürzung, wie ich gelernt habe) hat mich jedenfalls noch nie enttäuscht, und so grinste ich vorfreudig, als ich letzten Freitag Cottage gesucht, Held gefunden als meine Wochenendlektüre auswählte. Mein Fazit nach sonnigen und erholsamen Stunden: Ich will nach Peregrine Island! Allerdings im Sommer, bitte. Denn mitten im Winter reist Annie nach dem Tod ihrer Mutter auf die kleine Insel vor Maine. Annie ist pleite, heimatlos und hat als Handpuppenspielerin (und Bauchrednerin!) keinen festen Job. Doch es soll einen Nachlass geben, irgendwo versteckt in dem Sommerhäuschen ihrer Familie. Das Haus ist heruntergekommen, kalt und so entlegen, dass es keinen Handyempfang gibt. Nur auf dem Hügel, nahe der Harp-Villa gibt es Anschluss zur Zivilisation. Allerdings ist Theo Harp der Letzte, den Annie sehen möchte. Denn wie könnte …