Essen & Trinken, Living
Schreibe einen Kommentar

Stollenkonfekt mit Cranberries und Pistazien

Plätzchen Konfekt

Die klassischen Stollen sind ja nicht jedermanns Sache. Aber diese kleinen Leckereien sollten auch den schärfsten Kritiker überzeugen. Ganz einfach, keine Kühlzeit, nur die Cranberries sollten über Nacht durchziehen (daran haben wir uns aber auch nicht gehalten:).

Plätzchen Konfekt

Zutaten

150 g getrocknete Cranberries

2 Esslöffel Rum (wir haben Contreau genommen, schmeckt auch)

2 Esslöffel frisch gepresster Orangensaft

300 g Weizenmehl Type 550

knapp 2 TL Backpulver

1/4 Teelöffel gemahlener Kardamom

1/4 Teelöffel gemahlener Ingwer

100 g weiche Butter

Abrieb einer Bio-Orange oder 1/2 TL Orangenpulver

75 g Rohrohrzucker

Mark 1 Vanillestange

150 g Schichtkäse oder gut abgetropfter Quark

60 g gehackte Pistazienkerne

50 g geschmolzene Butter zum Einpinseln

Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:

Die Cranberries zusammen mit dem Rum (Contreau in unserem Fall) und dem Orangensaft in eine Schüssel geben und über Nacht ziehen lassen (Das haben wir natürlich zu spät gesehen. Aber nach einer Stunde schmecken die Beeren auch schon vorzüglich. Und noch ein Tipp: Man braucht später noch den Abrieb ebendieser Orange. Da sich eine halbierte und ausgepresste Orange aber schlecht bearbeiten lässt – wir haben es probiert -, am besten die Schale schon vorher abreiben)

Das Mehl mit dem Backpulver und den Gewürzen (gerne ein bisschen mehr) in eine Schüssel geben und trocken miteinander vermischen. Beiseite stellen.

Die zimmerwarme Butter mit Zucker, Orangenabrieb und Vanillemark mit dem Mixer einige Minuten schaumig rühren, dann auf mittlere Stufe Quark untermengen.

Die Mehlmischung auf kleinster Stufe zügig unterrühren, die eingeweichten Cranberries und die Pistazien ebenfalls einarbeiten.

Die Teigmasse auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und ca. 1,5 cm dick ausrollen. In 3 cm breite Streifen schneiden und diese anschließend in Quadrate teilen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im auf 180°C vorgeheizten Backofen ca. 12-15 Minuten backen.

In der Zwischenzeit die Butter schmelzen und die noch warmen Teilchen großzügig damit bestreichen, anschließend in Puderzucker wälzen.

Gut verschlossen in einer Dose aufbewahren und mindestens 3-4 Tage durchziehen lassen, damit sich die Gewürze richtig entfalten können.

hier gesehen: Kleiner Kuriositätenladen

Das vorliegende Rezept ist sorgfältig erarbeitet worden. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Weder die Autorin noch der Verlag und seine Mitarbeiter können für eventuelle Nachteile oder Schäden, die aus dem Rezept resultieren, eine Haftung übernehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.