Allgemein, Bücher, Lesen, Rezensionen
Kommentare 2

Tag der Ärzte: Liebe auf Rezept

Heute ist tatsächlich ganz offiziell der „Doctor’s Day“, der Tag der Ärzte. Dennoch können wir ziemlich sicher sein, dass viele von ihnen den Tag nicht freibekommen – es gibt wohl kaum einen Job, der so berühmt-berüchtigt ist für lange Schichten, wenig Schlaf, harte Arbeit … und – ich erinnere kurz an Serien wie Greys Anatomy – höchst attraktive Mitarbeiter.

Darauf haben wir unseren Beitrag thematisch abgestimmt und stellen euch heute Penny Parkes Roman Liebe auf Rezept vor, dessen Protagonistin die charmant-chaotische Landärztin Holly ist. Diese hat zu Beginn der Geschichte endgültig genug davon, den stressigen Klinikalltag in Bristol irgendwie mit ihrem Privatleben als zweifache Mutter unter einen Hut zu bringen. Da kommt ihr das Angebot gerade recht, im Städtchen Larkford in die örtliche Gemeinschaftspraxis einzusteigen. Kurzerhand bricht Holly alle Zelte ab und wagt mit ihren höchst lebhaften zweijährigen Zwillingen Tom und Ben sowie ihrem Ehemann Milo den Neuanfang in der – vermeintlichen – Kleinstadtidylle. Doch schnell wird Holly klar, dass es auch in der Provinz alles andere als beschaulich zugeht: Zum einen kann sie kaum noch die Augen davor verschließen, dass sie nicht nur einen Egomanen ohne das geringste Interesse an Familienleben geheiratet hat, sondern dass diese Ehe im Grunde klinisch tot ist. Zum anderen hat sie kaum den Fuß über die Schwelle ihres neuen Arbeitsplatzes – bzw. beim Einparken ihren altersschwachen Golf in den Mercedes eines überheblichen Kollegen – gesetzt, bevor sie feststellen muss, dass in der kleinen Praxis die Funken fliegen. Die Mischung aus jahrelang gepflegten Rivalitäten, Eifersüchteleien und geheimen Liebschaften würde schon ausreichen, um Hollys Blutdruck in die Höhe zu treiben, doch dann gibt es da auch noch einen ganz gewissen Kollegen, einen englischen McDreamy, der ihr Herz schneller schlagen lässt …

Dieses Buch ist herrlich komisch, warmherzig und romantisch – man möchte Penny Parkes (bzw. den Roman-McDreamy) für diesen Roman küssen und sich direkt etwas Liebe auf Rezept verschreiben lassen.

Liebe auf Rezept

2 Kommentare

    • Theresa sagt

      Ja, oder? Wir haben noch sooo viele tolle Frühlingscover, die wir in Kürze für euch zusammenstellen. Aber nun ist die Jahreszeit ja auch endlich draußen angekommen und nicht nur auf unseren Büchern 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.