Julia von Natzmer

Porträt Julia N.Wer oder was ich gerne wäre: Eine Woche lang Prinzessin Kate! Nicht wegen ihres Titels oder Prinz William, sondern wegen der vielen schönen Kleider, die sie immer trägt J.

In diesen Romanhelden habe ich mich sofort verliebt: Wie viele andere Leserinnen sofort in Augustus Waters und sein verschmitztes Lächeln.

Dieser Autorin wollte ich schon immer mal die Meinung sagen: Audrey Niffenegger – ich liebe „Die Frau des Zeitreisenden“, aber egal, wie oft ich schon versucht habe, hinter die Logik der Zeitabfolgen zu kommen: sie ergeben einfach keinen Sinn!

Hier möchte ich am liebsten leben: In den Bergen! Aber von München aus ist man ja sowieso schon fast dort.

Diese Floskel kann ich nicht mehr hören: „Da rufen wir uns einfach nochmal zusammen …“

Meine größte Macke: Mein Labello – ohne ihn geht leider nichts!

Wen ich bewundere: All diejenigen, die bei ihrer Linie bleiben und sich nicht von dem beeinflussen lassen, was andere denken.

Meine Lebensphilosophie: „Wer in die Fußstapfen anderer tritt hinterlässt keine eigenen Spuren.“ Wilhelm Busch

Mehr über Julia: Wanderbegeisterter, vegetarischer Bücherwurm mit einer Schwäche für romantische, bewegende Liebesgeschichten, Meerschweine und Labellos. Trotz Geburtsstadt München weder bayrisch sprechend noch Bier trinkend,  dafür Bayern, Brezn und die Berge liebend! Leider schon nach einer einzigen Minute in der Sonne verbrannt (trotz Einschmieren!), aber jeden Sommer den Plan fassend, an den Seen des Münchner Umlandes so RICHTIG braun zu werden J.