Bücher
Schreibe einen Kommentar

Unser Liebling im Juni

Kleiderdiebin Paris Liebe

Auf Facebook haben wir es letzte Woche schon angekündigt. Unser Liebling im Juni ist der Roman Die Kleiderdiebin von Natalie Meg Evans, eine Hommage an Paris und die Mode der großen Couturiers. Er erzählt die Geschichte von Alix, die im Paris der Dreißigerjahre davon träumt, eine erfolgreiche Modeschöpferin wie Coco Chanel zu werden. Leider ist sie arm und stammt aus einer Familie, die unter finstersten Bedingungen von England nach Paris fliehen musste. Gemeinsam mit ihrer Großmutter schlägt sie sich durch. Trotz ihrer bescheidenen Verhältnisse legt Alix großen Wert auf ihre Garderobe und weiß sich stilvoll à la Parisienne zu kleiden. Ihr Geld verdient sie als Telefonistin – und dadurch, dass sie heimlich die Entwürfe von Hermès und Co. für die amerikanische Konkurrenz kopiert. Ihr charmanter Freund Paul fädelt diese Geschäfte geschickt ein, und eines Tages hat er ein ganz großes Angebot für sie, eine Anstellung bei Maison Javier, einem der größten Modehäuser der Stadt. Der Preis: Sie soll die gesamte Kollektion kopieren. Der Auftrag könnte ihren Traum wahr werden lassen – oder für immer zerstören.

Die Kleiderdiebin ist ein spannender, nostalgischer und anrührender Roman über eine Frau, die ihren Traum verfolgt, den Zauber der Mode und das Leben im Paris der Dreißigerjahre.

Drei von euch dürfen sich über eine druckfrische Ausgabe freuen:

Barbara Lerchenberger, Iris Gasper und Verena Hörmann – schickt uns bitte eure Kontaktdaten an redaktion@herzenszeilen.de und ihr bekommt bald Post von uns.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.