DIY, Fashion, Schönes
Schreibe einen Kommentar

Unser Oktoberfest-Spezial: Flechtfrisuren

Noch vier Tage, dann heißt es wieder: „O´zapft is!“ Am Samstag geht die Wiesn in München los und die Dirndl-Saison ist sowieso schon lange wieder eröffnet. Doch was beim Zeltbesuch auf gar keinen Fall fehlen darf, ist die passende Flechtfrisur. Aus diesem Grund stellen wir euch heute einige unserer Lieblingsvarianten vor.

Der französische Zopf:

Der französische Zopf ist sehr klassisch und wirklich simpel. Falls ihr also ganz spontan beschließt, auf die Wiesn zu gehen, dann ist das die Frisur für euch. Ihr müsst ganz oben anfangen, und drei Strähnen voneinander abtrennen. Anschließend flechtet ihr wie bei einem normalen Zopf, nur dass ihr bei jeder Bahn noch ein bisschen mehr Haar dazu nehmt.

 

Der Fischgrätenzopf:

Mein Favorit unter den Flechtfrisuren. Falls ihr es ein bisschen verspielter mögt. Diesmal teilt ihr das Haar in zwei Partien und fügt jedes Mal eine kleine Strähne hinzu.

 

Flechtfrisur für halboffenes Haar:

Wer die Haare trotz Flechtfrisur offen tragen möchte, dem empfehle ich diese Variante.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.